Accessibility Blog-Parade 2007

Montag, 01 Oktober 2007 08:23 MET

Thema:
Kommunikation  
Stichworte:
, , , ,  
dieser Artikel  
10.10. bis 11.11.2007 - Accessibility Blog Parade
Accessibility Blog-Parade 2007 [hyperkontext | Weblog]
Kommentare 3, Bezugnahme 3

Am Freitag wurde ich auf eine Blog-Initiative von MAIN_blog und Robert Lender (Nur ein Blog) aufmerksam, auf die ich hier verweise und an der ich mich wohl auch mit Beiträgen beteiligen werde:

Einladung Accessibility Blog-Parade vom 10.10. bis 11.11 2007.

Zugang zur Zugänglichkeit

Für Menschen, die sich mit dem Thema permanent beschäftigen besteht die Gefahr, sich in abgehobenen Details zu verlieren. Diskussionen werden dann meist nur von HTML-Standardistas geführt.

Den Aufruf von Robert Lender, man muss nicht perfekt sein und nicht nur diejenigen bloggen, die perfekte barrierefreie Blogs haben und tagtäglich nur zu diesem Thema sich äußern, finde ich sehr passend.

10.10. bis 11.11.2007 - Accessibility Blog Parade

Ich halte diese Blog-Parade für geeignet, Befindlichkeiten, Meinungen, Probleme und Ansichten aus unterschiedlichsten Benutzer- und Entwicklerkreisen darzustellen und kennenzulernen.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse zu diesem Thema ist für mich das Verständnis dafür zu schaffen, dass Accessibility, Barrierefreiheit, barrierearm, oder wie immer ich es nenne, eigentlich nur ein Resultat aus konsequenter Anwendung von Webstandards und logischer, semantischer – bedeutungsvoller – Dokumentenstruktur ist.

Die Mehrheit der Benutzer von Websites sind heute schon Programme (derzeit vor allem Suchmaschinen). Diese Programme werden immer mehr, besser und genauer in der Erfassung von Texten. Und je mehr Texte mit Sinn machenden Struktur-, Text-, und Sprachauszeichnungen versehen werden, umso bedeutungsvoller können Programme ausgeben, verknüpfen, kombinieren und archivieren.

Wir alle werden immer mehr von sinnvoller digitaler Verknüpfung abhängig.

Der Schritt weiter

Es geht also bei diesem Thema nicht vermeintlich um ein paar Blinde oder zusätzlichen Aufwand, um ein paar armen Hascherln auch den Zugang zum Internetz zu ermöglichen.

Es ist eigentlich der logische evolutionäre digitale Schritt weiter, zu erkennen, dass eine Website oder Blog kein Flugblatt oder Gemälde ist und nur einen einmaligen optischen Effekt erzielt, sondern von vielen Ausgabegeräten benutzt und von Programmen bedeutungsvolle Zusammenhänge hergestellt werden können. Hierzu auch mein Artikel Textauszeichnungen in HTML mit Texteditoren.

Ich freue mich über die Initiative Accessibility Blog-Parade und hoffe auf unterschiedlichste Beiträge, Gedanken und werde mit ein oder zwei Artikeln auch meinen Senf abgeben.

Hier noch meine bisherigen Artikel zum Stichwort:

Abschnitt 1 von 1

Quellenverzeichnis

  1. Einladung zur Accessibility Blog-Parade 2007
Datum:
veröffentlicht am 01 Oktober 2007, 08:23 MET.
Artikel:
Accessibility Blog-Parade 2007 [hyperkontext | Weblog]
Kurz-URL:
http://hyperkontext.at/s/86
Thema:
Kommunikation 
Stichworte:
, , , ,  
Reaktionen:
Kommentare 3, Bezugnahme 3

Kommentare (3) und externe Bezugnahmen (3) ansehen

Interne Bezugnahme von neueren Artikeln

  1. 2008-03-27: Logbuch Accessibility - Öffentliche Buchausgabe vom 15. März 2008
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Mögliche themenverwandte Artikel aus dem Weblog

Blättern (chronologisch)

älterer Artikel »
Rezension: Die Köpfe sind das Kapital